Tibetisches Zentrum e.V.

DBU-Mitgliedsgemeinschaft - Was bedeutet das?

DBU-Mitgliedsgemeinschaft: Diese Gruppe ist Mitglied der »Deutschen Buddhistischen Union e.V.« (DBU) – dem übertradi­tio­nellen Dachverband der Buddhisten in Deutschland. Alle DBU-Mitgliedsgemeinschaften sind den ethischen Grundsätzen eines gemeinsamen buddhistischen Bekenntnisses verpflichtet.

DBU-Untergruppe: Es handelt sich um eine regionale Unter­gruppe einer DBU-Mitgliedsgemeinschaft.

Kein DBU-Mitglied: Hier können wir keinerlei Garantie für die Seriosität der Gruppe geben.

Tradition
Mahayana – Tibetisch
 
Tibetischer Buddhismus
HauptlehrerIn
Geshe Pema Samten
Adresse
Hermann-Balk-Str. 106, 22147 Hamburg
E-Mail
Telefon
0 40/6 44 35 85
Fax
0 40/6 44 35 15
Homepage
Beschreibung
Stadtzentrum mit angeschlossenem Meditationshaus in der Lüneburger Heide der Gelugpa-Tradition des tibetischen Buddhismus. Der tibetische Lehrer Geshe Pema Samten ist dauerhaft im Zentrum anwesend. Schwerpunkte des Zentrums: Mehrjährige Studiengänge der buddhistischen Philosophie; Führungen durch das Zentrum (Schulklassen und Gruppen) und persönliche Beratung auf Anfrage; Seminare; Meditationshaus für Klausuren unter Anleitung und Seminare. Die Zeitschrift Tibet und Buddhismus (TiBu) erscheint halbjährig.

Veranstaltungen dieser Gruppe

  • Buddhistische Psychologie mit Oliver Petersen (Meditationskurs)

    Thema
    Buddhistische Psychologie mit Oliver Petersen
    Referent
    Oliver Petersen
    Beginn
    Dienstag, 19.11.2019, 19:00 Uhr (wöchentlich)
    Ende
    21:00 Uhr
     
    (Aus der Serie vom 27.08.2019 bis zum 01.10.2018)
    Veranstaltungsort
    Tibetisches Zentrum e.V., Hamburg City
    Adresse
    Güntherstraße 39, 22087 Hamburg
    Veranstalter
    Tibetisches Zentrum e.V.
    Angemeldet von
    Beschreibung
    Der Buddhismus ist im Wesentlichen eine Wissenschaft des Geistes. Der Zustand unseres eigenen Geistes ist nach seiner Lehre der eigentliche Ursprung von Glück und Leiden. Entsprechend haben buddhistische Gelehrte und Yogis in der Nachfolge des Buddha genau analysiert, was das Wesen des Geistes ist und wie man heilsame Faktoren schult. Oliver Petersen unterrichtet die buddhistische Psychologie des Buddhismus seit 30 Jahren und wird auf der Grundlage traditioneller Schriften und seiner persönlichen Erfahrung heilsame und unheilsame Geistes zustände erläutern, zur Meditation anleiten und auf der Grundlage seiner therapeutischen Ausbildung Bezüge zur westlichen Psychotherapie herstellen und zur Diskussion anregen.

    Buchtipp: Edition Rabten: Der Geist und seine Funktionen. Jellouschek, Schellenbaum, Wilber u.a.: Was heilt uns. Zwischen Spiritualität und Therapie, Herder Verlag

    Auch als Fernkurs: Dieser Kurs kann auch als Fernkurs belegt werden. Die Teilnehmenden können die Audioaufzeichnungen der Unterrichtseinheiten – vorhandener Internetzugang und eigene Email-Adresse vorausgesetzt – als Mp3-Dateien im zugehörigen Internetforum abrufen. Audio-CDs können auf Anfrage kostenpflichtig zugeschickt werden. Weitere Infos zu Fernkursen.

    Kosten
    € 120 € | 90 € (Ermäßigung)


  • Achtsamkeit — Meditation als vierwöchiges Trainingsprogramm (Meditationskurs)

    Thema
    Achtsamkeit — Meditation als vierwöchiges Trainingsprogramm
    Referent
    Oliver Petersen
    Beginn
    Dienstag, 19.11.2019, 19:00 Uhr (wöchentlich)
    Ende
    21:00 Uhr
     
    (Aus der Serie vom 22.10.2019 bis zum 19.11.2019)
    Veranstaltungsort
    Tibetisches Zentrum e.V., Hamburg City
    Adresse
    Güntherstraße 39, 22087 Hamburg
    Veranstalter
    Tibetisches Zentrum e.V.
    Angemeldet von
    Beschreibung
    Oliver Petersen hat ein vierwöchiges Trainingsprogramm für Achtsamkeit im buddhistischen Kontext entwickelt. Es enthält kurze tägliche Meditationseinheiten und Übungen für den Alltag. Das Programm eignet sich auch als Einstieg in eine buddhistische Meditationspraxis. Arbeitsverdichtung, Stress und immer neue, schnellere Kommunikationsmöglichkeiten führen dazu, dass wir uns stark von äußeren Objekten und Aufgaben bestimmen lassen. Ein Übermaß an Reizen belastet unseren Geist und Organismus, wir verlieren den Kontakt zur Realität in der Gegenwart. Diese Art zu leben macht es nahezu unmöglich, Informationen sinnvoll zu verarbeiten und hemmt unsere Kreativität. Die Beschleunigung hat auch Folgen für die Umwelt und das Zusammenleben der Menschen. Mit Hilfe der Achtsamkeitspraxis können wir unserinneres Gleichgewicht wieder herstellen. Auf der Grundlage eines achtsamen Geistes üben wir eine heilsame und bewusste Lebensführung ein, mit der wir auch anderen Menschen Gutes tun. Die Achtsamkeit, wie sie im Buddhismus verstanden wird, ist nicht nur ein Mittel, den Geist zu beruhigen, sondern auf der Grundlage von innerer Ruhe die befreiende Einsicht in die Wirklichkeit zu erlangen. Der Buddha spricht von der Achtsamkeit als dem „Einzigen Weg“ in dem Sinne, dass ohne sie keine Erleuchtung möglich ist. Wer sich unachtsam durchs Leben treiben lässt, wird nicht glücklich sein, geschweige denn höhere spirituelle Ziele erreichen.

    Auch als Fernkurs: Dieser Kurs kann auch als Fernkurs belegt werden. Die Teilnehmenden können die Audioaufzeichnungen der Unterrichtseinheiten – vorhandener Internetzugang und eigene Email-Adresse vorausgesetzt – als Mp3-Dateien im zugehörigen Internetforum abrufen. Audio-CDs können auf Anfrage kostenpflichtig zugeschickt werden.

    Kosten
    € 120 €| 90 € (Ermäßigung)


  • Herabstieg aus dem Himmel der 33 Götter (Lhabab Dütschen) (Fest)

    Thema
    Herabstieg aus dem Himmel der 33 Götter (Lhabab Dütschen)
    Referent
    TZ Team
    Beginn
    Dienstag, 19.11.2019, 19:00 Uhr
    Ende
    Veranstaltungsort
    Tibetisches Zentrum e.V., Hamburg
    Adresse
    Hermann-Balk-Straße 106, 22147 Hamburg
    Veranstalter
    Tibetisches Zentrum e.V.
    Angemeldet von
    Beschreibung
    Lhabab Dütschen ist einer der vier buddhistischen Hauptfeiertage. An diesem Tag erinnern wir uns an den Herabstieg des Buddha aus dem Himmel der Dreiunddreißig, wo er seine Mutter und andere Götter den Dharma lehrte. An diesem Feiertag wird seine Rückkehr in die Welt der Menschen gefeiert.

    Ohne Anmeldung


  • Einführung in die buddhistische Meditation — Teil I (Meditationskurs)

    Thema
    Einführung in die buddhistische Meditation — Teil I
    Referent
    Jens Grotefendt
    Beginn
    Donnerstag, 21.11.2019, 19:00 Uhr (wöchentlich)
    Ende
    20:30 Uhr
     
    (Aus der Serie vom 05.09.2019 bis zum 14.11.2019)
    Veranstaltungsort
    Tibetisches Zentrum e.V., Hamburg City
    Adresse
    Güntherstraße 39, 22087 Hamburg
    Veranstalter
    Tibetisches Zentrum e.V.
    Angemeldet von
    Beschreibung
    Stress, negative Emotionen und Ängste belasten heute immer mehr Menschen. In diesem Seminar mit dem langjährigen Buddhisten Jens Grotenfendt erlernen wir gemeinsam in der Gruppe Meditationstechniken, die zu mehr Konzentration, Ruhe und Gelassenheit führen mit Übungen zur Entfaltung von Liebe und Mitgefühl für sich selbst und andere sowie Gleichmut. Es bleibt ausreichend Zeit für Fragen.
    Kosten
    € 160 € | 120 € (Ermäßigung)


  • Śāntidevas Wissen für die heutige Zeit — Ein Leben in Weisheit und Mitgefühl (Studienkurs)

    Thema
    Śāntidevas Wissen für die heutige Zeit — Ein Leben in Weisheit und Mitgefühl
    Referent
    Geshe Pema Samten, Geshe Palden Öser (vertretungsweise), Frank Dick, Oliver Petersen
    Beginn
    Sonntag, 24.11.2019, 00:00 Uhr (wöchentlich)
    Ende
     
    (Aus der Serie vom 07.10.2018 bis zum 30.09.2019)
    Veranstaltungsort
    Tibetisches Zentrum e.V., Hamburg
    Adresse
    Hermann-Balk-Straße 106, 22147 Hamburg
    Veranstalter
    Tibetisches Zentrum e.V.
    Angemeldet von
    Beschreibung
    An zehn Sonntagen wird Khen Rinpoche Geshe Pema Samten den in Versen verfassten Klassiker Bodhisattvacāryāvatāra (Eintrittin die Handlungender Bodhisattva) von Śāntideva (7./8. Jahrhundert) erklären und seine Relevanz für die heutige Zeit aufzeigen. Dabei werden die Kapitel über Achtsamkeit, Geduld und freudige Anstrengung, welche die buddhistische Lebensführung und Geistesschulung auf brillante Weise verdeutlichen, im Fokus stehen. Śāntidevas Werk wird von S.H. dem Dalai Lama besonders gerne gelehrt und gilt in allen Mahāyāna-Traditionen als einer der wichtigsten Lehrtexte. Die Inhalte der Unterweisungen werden bei den 20 Meditationsabenden und dem Praxiswochenende in unserem Meditationshaus Semkye Ling durch Austausch und Praxis vertieft. Diejenigen, welche ein großes Interesse an einem ethischen und mitfühlenden Leben haben, können sich in diesem Jahreskurs von der buddhistischen Lebensweise inspirieren lassen, eigene Erfahrungen sammeln und sich mit anderen austauschen.
    Kosten
    € 60 € / Monat, Ermäßigung mit Nachweis möglich (die bereits das Grundstudium abgeschlossen haben, zahlen 85 € und erhalten zusätzliche Unterlagen, Studienkreise, Webinare und Präsenztage)


  • Chöd-Initiation (Friedvolle und Zornvolle Dakinis sowie Machig Labdrön) (Sonstige)

    Thema
    Chöd-Initiation (Friedvolle und Zornvolle Dakinis sowie Machig Labdrön)
    Referent
    Geshe Pema Samten, Übersetzung Frank Dick
    Beginn
    Freitag, 29.11.2019, 19:00 Uhr
    Ende
    Sonntag, 01.12.2019, 18:00 Uhr
    Veranstaltungsort
    Tibetisches Zentrum e.V., Hamburg
    Adresse
    Hermann-Balk-Straße 106, 22147 Hamburg
    Veranstalter
    Tibetisches Zentrum e.V.
    Angemeldet von
    Beschreibung
    Geshe Pema Samten wird die eher seltenen Initiationen der „Fünf friedvollen und zornvollen Dakinis“ in Verbindung mit der Chöd-Überlieferung geben. Die Teilnehmenden benötigen außer ihrem persönlichen Interesse an der Praxis des buddhistischen Tantra vor allem ein gutes Verständnis des allgemeinen Pfades, insbesondere der drei Hauptaspekte: Entsagung, Erleuchtungsgeist und die rechte Ansicht. Mehr Infos
    Kosten
    € 60 € | 45 € (Ermäßigung) | 30 € (Mitglieder)


  • Chöd-Initiation (Friedvolle und Zornvolle Dakinis sowie Machig Labdrön) (Sonstige)

    Thema
    Chöd-Initiation (Friedvolle und Zornvolle Dakinis sowie Machig Labdrön)
    Referent
    Geshe Pema Samten, Übersetzung: Frank Dick
    Beginn
    Freitag, 29.11.2019, 19:00 Uhr
    Ende
    Sonntag, 01.12.2019, 18:00 Uhr
    Veranstaltungsort
    Tibetisches Zentrum e.V., Hamburg City
    Adresse
    Güntherstraße 39, 22087 Hamburg
    Veranstalter
    Tibetisches Zentrum e.V.
    Angemeldet von
    Beschreibung
    Geshe Pema Samten wird die eher seltenen Initiationen der „Fünf friedvollen und zornvollen Dakinis“ in Verbindung mit der Chöd-Überlieferung geben. Die Teilnehmenden benötigen außer ihrem persönlichen Interesse an der Praxis des buddhistischen Tantra vor allem ein gutes Verständnis des allgemeinen Pfades, insbesondere der drei Hauptaspekte: Entsagung, Erleuchtungsgeist und die rechte Ansicht. Am 02.- 07.12. leitet er dazu in Semkye Ling ein Praxisseminar an. Machig Labdrön war eine bedeutende Yogini des Buddhismus in Tibet, die vor allem mit der Verbreitung der Chöd-Lehre in Verbindung gebracht wird. Chöd zielt auf das Abschneidender Ego-Anhaftung, die als Wurzel weltlichen Leidens gilt. Machig Labdrön wird als Emanation der Tara angesehen und wird in der Ikonografie oft mit den Attributen einer Dakini dargestellt.
    Kosten
    € 60 € | 45 € (Ermäßigung) | 30 € (Mitglieder)


  • Chöd-Intensivklausur (Meditationskurs)

    Thema
    Chöd-Intensivklausur
    Referent
    Geshe Pema Samten, Übersetzung Frank Dick
    Beginn
    Montag, 02.12.2019, 10:00 Uhr
    Ende
    Samstag, 07.12.2019, 13:00 Uhr
    Veranstaltungsort
    Meditationshaus Semkye Ling des Tibetischen Zentrum e.V.
    Adresse
    Lünzener Straße 4, 29640 Schneverdingen
    Veranstalter
    Tibetisches Zentrum e.V.
    Angemeldet von
    Beschreibung
    In der Klausur werden wir unter der Anleitung von Geshe Pema Samten die Chöd-Praxis durchführen. Es geht in dieser Praxis um das Abschneiden der Konzepte, die uns an diesen Daseinskreislauf binden. Mehr Infos
    Kosten
    € 275 € | 206,25 € (Ermäßigung) | 206,25 € (Mitglieder)


  • Chöd-Intensivklausur (Meditationskurs)

    Thema
    Chöd-Intensivklausur
    Referent
    Geshe Pema Samten, Übersetzung: Frank Dick
    Beginn
    Montag, 02.12.2019, 10:00 Uhr
    Ende
    Samstag, 07.12.2019, 13:00 Uhr
    Veranstaltungsort
    Meditationshaus Semkye Ling des Tibetischen Zentrum e.V.
    Adresse
    Lünzener Str. 4, 29640 Schneverdingen
    Veranstalter
    Tibetisches Zentrum e.V.
    Angemeldet von
    Beschreibung
    In der Klausur werden wir unter der Anleitung von Geshe Pema Samten die Chöd-Praxis durchführen. Es geht in dieser Praxis um das Abschneiden der Konzepte, die uns an diesen Daseinskreislauf binden. Diese tantrische Praxis, bei der man in der Meditation alles – auch den eigenen Körper – verbunden mit der höchsten Bodhicitta-Motivation hergibt, wurde von der Yogini Machig Labdrön (ca.1055 – 1145) in Tibet etabliert. Geshe-la wird das Chöd-Ritual erklären und die intensive Praxis anleiten.

    Voraussetzung: Chöd-Initiation (siehe 30.11. und 01.12.) und und wenn möglich eine Große Ermächtigung aus dem Höchsten Yoga-Tantra (am besten „Muttertantra“).

    Kosten
    € 275 € | 206,25 € (Ermäßigung) | 206,25 € (Mitglieder)


  • Weihnachten Meditation und Yoga (Meditationskurs)

    Thema
    Weihnachten Meditation und Yoga
    Referent
    Oliver Petersen, Hella Borek
    Beginn
    Donnerstag, 26.12.2019, 18:00 Uhr
    Ende
    Dienstag, 31.12.2019, 13:00 Uhr
    Veranstaltungsort
    Meditationshaus Semkye Ling des Tibetischen Zentrum e.V.
    Adresse
    Lünzener Straße 4, 29640 Schneverdingen
    Veranstalter
    Tibetisches Zentrum e.V.
    Angemeldet von
    Beschreibung
    Die Tage zwischen Weihnachten und Neujahr verbringen wir in gemeinschaftlicher Dharmapraxis. Wir üben Meditationsformen des tibetischen Buddhismus, wie die Analyse über den Stufenweg zur Erleuchtung (tib. lam rim), Konzentration, Visualisation und rezitieren Mantren und Gebete. Mehr Infos
    Kosten
    € 275 € | 206,25 € (Ermäßigung) | 137,50 € (Mitglieder)


  • Weihnachten Meditation und Yoga (Meditationskurs)

    Thema
    Weihnachten Meditation und Yoga
    Referent
    Oliver Petersen und Hella Borek
    Beginn
    Donnerstag, 26.12.2019, 18:00 Uhr
    Ende
    Dienstag, 31.12.2019, 13:00 Uhr
    Veranstaltungsort
    Meditationshaus Semkye Ling des Tibetischen Zentrum e.V.
    Adresse
    Lünzener Str. 4, 29640 Schneverdingen
    Veranstalter
    Tibetisches Zentrum e.V.
    Angemeldet von
    Beschreibung
    Die Tage zwischen Weihnachten und Neujahr verbringen wir in gemeinschaftlicher Dharmapraxis. Wir üben Meditationsformen des tibetischen Buddhismus, wie die Analyse über den Stufenweg zur Erleuchtung (tib. lam rim), Konzentration, Visualisation und rezitieren Mantren und Gebete. Der Schwerpunkt liegt auf der Achtsamkeitspraxis mit Atembeobachtung und Gehmeditation. Die Übungen sollen helfen, den Dharma auch im Alltag umzusetzen. Ergänzend wird die Yogalehrerin Hella Borek Yoga-Übungen anleiten.

    Hinweis: Mit Stille-Meditationen.

    Literaturempfehlung: Thich Nhat Hanh: „Das Wunder der Achtsamkeit“, Theseus Verlag. Jon Kabat-Zinn: „Im Alltag Ruhe finden“, Herder Verlag.

    Kosten
    € 275 € | 206,25 € (Ermäßigung) | 137,50 € (Mitglieder)


  • Weihnachten Bardogebet: Sinnvoll leben — ohne Reue Sterben (Studienkurs)

    Thema
    Weihnachten Bardogebet: Sinnvoll leben — ohne Reue Sterben
    Referent
    Geshe Pema Samten, Übersetzung Frank Dick
    Beginn
    Freitag, 27.12.2019, 14:00 Uhr
    Ende
    Dienstag, 31.12.2019, 17:30 Uhr
    Veranstaltungsort
    Tibetisches Zentrum e.V., Hamburg
    Adresse
    Hermann-Balk-Straße 106, 22147 Hamburg
    Veranstalter
    Tibetisches Zentrum e.V.
    Angemeldet von
    Beschreibung
    Im Gebet „Befreiung von dem gefährlichen Weg des Bardo“ erläutert der 1. Pantschen Lama die Phasen des Todesprozesses und die buddhistischen Kernlehren von Karma und Wiedergeburt. Geshe Pema Samten wird die inspirierenden Verse erklären und zur Meditation anleiten. Mehr Infos
    Kosten
    € 200 € | 150 € (Ermäßigung) | 100 € (Mitglieder)


  • Weihnachten Bardogebet: Sinnvoll leben — ohne Reue Sterben (Meditationskurs)

    Thema
    Weihnachten Bardogebet: Sinnvoll leben — ohne Reue Sterben
    Referent
    Geshe Pema Samten, Übersetzung: Frank Dick
    Beginn
    Freitag, 27.12.2019, 14:00 Uhr
    Ende
    Dienstag, 31.12.2019, 17:30 Uhr
    Veranstaltungsort
    Meditationshaus Semkye Ling des Tibetischen Zentrum e.V.
    Adresse
    Lünzener Str. 4, 29640 Schneverdingen
    Veranstalter
    Tibetisches Zentrum e.V.
    Angemeldet von
    Beschreibung
    Im Gebet „Befreiung von dem gefährlichen Weg des Bardo“ erläutert der 1. Pantschen Lama die Phasen des Todesprozesses und die buddhistischen Kernlehren von Karma und Wiedergeburt. Geshe Pema Samten wird die inspirierenden Verse erklären und zur Meditation anleiten. Wir lernen, wie wir uns auf den Tod vorbereiten und unser Leben sinnvoll gestalten können. Wenn wir jetzt schon Vorbereitungen treffen, werden wir ohne Reue und mit Zuversicht sterben können. Alle, die sich von diesem Thema angesprochen fühlen und ihr Verständnis des Mahāyāna-Buddhismus vertiefen möchten, sind eingeladen, das Jahr auf diese heilsame Weise ausklingen zu lassen.

    Auch als Fernkurs (mit Livestream) belegbar.

    Kosten
    € 200 € | 150 € (Ermäßigung) | 100 € (Mitglieder)


  • Neujahrs-Segensinitiation Avalokiteśvara (4-armig) (Sonstige)

    Thema
    Neujahrs-Segensinitiation Avalokiteśvara (4-armig)
    Referent
    Geshe Pema Samten, Übersetzung: Frank Dick
    Beginn
    Mittwoch, 01.01.2020, 14:00 Uhr
    Ende
    Veranstaltungsort
    Tibetisches Zentrum e.V., Hamburg
    Adresse
    Hermann-Balk-Straße 106, 22147 Hamburg
    Veranstalter
    Tibetisches Zentrum e.V.
    Angemeldet von
    Beschreibung
    Zum Start ins neue Jahr wird Geshe Pema Samten auf Wunsch eines Schülers hin eine Segensinitiation in den 4-armigen Avalokiteśvara geben. Avalokiteśvara ist die Verkörperung des Mitgefühls aller Buddhas. Die Meditation über ihn und die Rezitation seines Mantras haben die Kraft, unseren Geist liebevoll zu machen und ihn von schlechten Anlagen der Vergangenheit zu läutern. Da diese Einweihung aus dem Kriyatantra stammt, sollte man davor keine schwarze Nahrung zu sich nehmen, d.h. kein Fleisch, Zwiebeln, Knoblauch, Eier, Alkohol usw. Die Initiation ist mit dem nehmen des Bodhisattva-Gelübdes verbunden.

    Voraussetzung: Verständnis und Erfahrungen bezüglich des allgemeinen Mahāyāna-Pfades

    Kosten
    € 30 € | 22,50 € (Ermäßigung) | 15 € (Mitglieder)


  • Cakrasamvara-Klausur (Ghantapa-Tradition) (Meditationskurs)

    Thema
    Cakrasamvara-Klausur (Ghantapa-Tradition)
    Referent
    Geshe Pema Samten, Übersetzung Frank Dick
    Beginn
    Freitag, 10.01.2020, 18:00 Uhr
    Ende
    Sonntag, 19.01.2020, 13:00 Uhr
    Veranstaltungsort
    Meditationshaus Semkye Ling des Tibetischen Zentrum e.V.
    Adresse
    Lünzener Str. 4, 29640 Schneverdingen
    Veranstalter
    Tibetisches Zentrum e.V.
    Angemeldet von
    Beschreibung
    Für alle, die in der Vergangenheit eine Große Ermächtigung in Heruka Cakrasaṃvara mit Fünf Gottheiten nach der Ghantapa-Tradition erhalten haben (wie am 12./13.10.19), bietet sich nun die Möglichkeit, Erfahrungen mit dieser Praxis zu sammeln oder sie zu vertiefen. Geshe Pema Samten wird die Klausur selbst anleiten.

    Teilnahmevoraussetzung: Große Ermächtigung in Cakrasaṃvara mit Fünf Gottheiten nach der Ghantapa-Tradition. Am letzten Tag findet eine Feuerpuja statt.

    Hinweis: 23-tägige handlungsbefähigende („Lärung“) Cakrasamvara-Klausur voraussichtlich im Januar 2023.

    Kosten
    € 300 € | 225 € (Ermäßigung) | 225 € (Mitglieder)


  • Vortrag: Der Erleuchtungsgeist, die Pforte zum Mahāyāna-Buddhismus (Vortrag)

    Thema
    Vortrag: Der Erleuchtungsgeist, die Pforte zum Mahāyāna-Buddhismus
    Referent
    Geshe Kelsang Wangmo
    Beginn
    Donnerstag, 23.01.2020, 19:00 Uhr
    Ende
    21:00 Uhr
    Veranstaltungsort
    Tibetisches Zentrum e.V., Hamburg City
    Adresse
    Güntherstraße 39, 22087 Hamburg
    Veranstalter
    Tibetisches Zentrum e.V.
    Angemeldet von
    Beschreibung
    Der Erleuchtungsgeist ist das Herz des Mahāyāna: Für seine Entwicklung wurden zwei hauptsächliche Methoden überliefert: das Gleichsetzen und Austauschen von Selbst und anderen und die Siebenfache Anweisung von Ursachen und Wirkung. Geshe Kelsang Wangmo wird uns mit Ihrer freundlichen Art in dieses wichtige Thema praxisnah einführen.

    Ohne Anmeldung

    Kosten
    € 15 € | 11 € (Ermäßigung)


  • Geshe Kelsang Wangmo – Kostbarer Kranz (Ratnavali) Teil I (Studienkurs)

    Thema
    Geshe Kelsang Wangmo – Kostbarer Kranz (Ratnavali) Teil I
    Referent
    Geshe Kelsang Wangmo
    Beginn
    Freitag, 24.01.2020, 18:00 Uhr
    Ende
    Dienstag, 28.01.2020
    Veranstaltungsort
    Meditationshaus Semkye Ling des Tibetischen Zentrum e.V.
    Adresse
    Lünzener Str. 4, 29640 Schneverdingen
    Veranstalter
    Tibetisches Zentrum e.V.
    Angemeldet von
    Beschreibung
    Geshe Kelsang Wangmo wird uns mit ihrer klaren und einfühlsamen Art in diesem und den folgenden Seminaren in Semkye Ling die Schrift des indischen Meisters Nāgārjuna (ca. 1. Jhdt.) „Kostbarer Kranz“ (Ratnavali) erläutern. Die aus 500 Versen bestehende Schrift in Form eines Briefes an einen König ist in fünf Kapitel unterteilt und behandelt die korrekte Verständnis der Realität, spezifische Lehren für Machtinhabende bis hin zu ethischen Praxisanweisungen.

    Hinweis: Das Seminar richtet sich an Fortgeschrittene, die z.B. das Grundstudium im Systematischen Studium des Buddhismus abgeschlossen, sich mit buddhistischer Erkenntnistheorie beschäftigt oder gute Kenntnisse im Lamrim haben. Zwischen den Sitzungen wird größtenteils geschwiegen!

    Auch als Fernkurs belegbar.

    Kosten
    € 220 € | 165 € (Ermäßigung) | 165 € (Mitglieder)


  • LAMRIM-Klausur Teil I (Studienkurs)

    Thema
    LAMRIM-Klausur Teil I
    Referent
    Geshe Pema Samten, Geshe Sönam Namgyäl, Übersetzung: Jens Grotefendt, Oliver Petersen, Frank Dick
    Beginn
    Samstag, 01.02.2020, 16:00 Uhr
    Ende
    Samstag, 29.02.2020
    Veranstaltungsort
    Meditationshaus Semkye Ling des Tibetischen Zentrum e.V.
    Adresse
    Lünzener Str. 4, 29640 Schneverdingen
    Veranstalter
    Tibetisches Zentrum e.V.
    Angemeldet von
    Beschreibung
    Im Zusammenhang mit dem neuen buddhistischen 6-jährigen Vollzeitstudium findet im Februar 2020 ein gemeinsames vierwöchiges Praxis-Retreat statt, das auch von Nicht-Studierenden gebucht werden kann. Der Stufenweg zur Erleuchtung (tib. Lamrim) ist ein einzigartiger Übungsweg, in dem die gesamte buddhistische Geistesschulung enthalten ist. Wir können damit alle Lebenserfahrungen in die tägliche Dharma-Praxis integrieren. Bei dieser vierwöchigen Klausur widmen wir uns ausführliche den Übungen für den anfänglichen Praktizierenden mit den Themen Tod und Vergänglichkeit, Zufluchtnahme, Karma und Wiedergeburt. In den folgenden zwei Jahren werden nacheinander die anderen beiden Übungen behandelt:

    – Die Übungen für den mittleren Praktizierenden mit den Themen: Abkehr von den Ursachen des Leidens und Streben nach dem Glück der Befreiung, dargelegt in den Vier Edlen Wahrheiten und den Drei Höheren Schulungen von Ethik, Konzentration und Weisheit;

    – Die Übungen für den höchsten Praktizierenden mit den Themen: Liebe und Mitgefühl, die Entwicklung des Erleuchtungsgeistes und die Praxis der Sechs Vollkommenheiten.

    Hinweis: bei kürzerer Teilnahme wird pro angebrochener Woche (7 Tage) ein Beitrag von 300 € berechnet.

    Kosten
    € 600 € | 450 € (Ermäßigung) | 450 € (Mitglieder)