Shambhala-Meditations-Zentrum Hamburg

DBU-Untergruppe - Was bedeutet das?

DBU-Mitgliedsgemeinschaft: Diese Gruppe ist Mitglied der »Deutschen Buddhistischen Union e.V.« (DBU) – dem übertradi­tio­nellen Dachverband der Buddhisten in Deutschland. Alle DBU-Mitgliedsgemeinschaften sind den ethischen Grundsätzen eines gemeinsamen buddhistischen Bekenntnisses verpflichtet.

DBU-Untergruppe: Es handelt sich um eine regionale Unter­gruppe einer DBU-Mitgliedsgemeinschaft.

Kein DBU-Mitglied: Hier können wir keinerlei Garantie für die Seriosität der Gruppe geben.

Tradition
Mahayana – Tibetisch
 
Vajrayana (Kagyü-Nyingma,Shambhala)
HauptlehrerIn
Chögyam Trungpa Rinpoche, Sakyong Mipham Rinpoche
Adresse
Hansastr.19, 20149 Hamburg
E-Mail
Telefon
040-41 46 92 50
Fax
?
Kontaktperson
Beate Kirchhof-Schlage
Homepage
Beschreibung
Die Shambhala Meditationszentren sind Gemeinschaften von Praktizierenden, die sich an den Lehren von Buddhismus und Shambhala über innewohnende Wachheit und mitfühlende Lebensführung orientieren. Grundlage beider Pfade ist die Achtsamkeits-/Gewahrseinsmeditation. Entsprechend bieten wir in unseren Zentren und Programmen eine regelmäßige Einführung und Weiterbildung in Meditation an. Weltweit gibt es mehr als 100 Shambhala Meditationszenren, in denen sich Menschen zur Meditation und zum Studium des Buddhismus und der Shambhala Lehren treffen.
Regional unterschiedlich bieten die Shambhala-Zentren noch weitere kontemplative Disziplinen an. In Hamburg gibt es eine Gruppe, die sich regelmäßig zur Praxis von Kyudo (Zen Bogenschießen) trifft.

Veranstaltungen dieser Gruppe

Zur Zeit sind keine Veranstaltungen geplant.