Klausurzentrum Karma Tekchen Yi Ong Ling / Karma-Kagyü-Gemeinschaft Deutschland e.V.

DBU-Untergruppe - Was bedeutet das?

DBU-Mitgliedsgemeinschaft: Diese Gruppe ist Mitglied der »Deutschen Buddhistischen Union e.V.« (DBU) – dem übertradi­tio­nellen Dachverband der Buddhisten in Deutschland. Alle DBU-Mitgliedsgemeinschaften sind den ethischen Grundsätzen eines gemeinsamen buddhistischen Bekenntnisses verpflichtet.

DBU-Untergruppe: Es handelt sich um eine regionale Unter­gruppe einer DBU-Mitgliedsgemeinschaft.

Kein DBU-Mitglied: Hier können wir keinerlei Garantie für die Seriosität der Gruppe geben.

Tradition
Mahayana – Tibetisch
 
Karma-Kagyü-Tradition (Vajrayana)
HauptlehrerIn
S.H. XVII. Gyalwang Karmapa, Khentschen Thrangu Rinpoche
Adresse
Auf dem Kuppen 7, 51570 Windeck-Halscheid
E-Mail
Telefon
+49 2292 7438
Fax
+49 2292 6327
Kontaktperson
Evelin Dosedla
Homepage
Beschreibung
Die Karma Kagyü Gemeinschaft, 1979 gegründet, steht unter der Schirmherrschaft S.H. des XVII. Gyalwang Karmapa Ogyen Trinley Dorje. In der Gemeinschaft sind die Stadtzentren in Hamburg, Bremen, Münster, Heidelberg, Bad Kreuznach, Vaterstätten (München-Ost) und München zusammengeschlossen, die von Ringu Tulku Rinpotsche betreut werden. Sie bieten die Möglichkeit der regelmäßigen Praxis und des Studiums in der Karma Kagyu Tradition.

Karma Thekchen Yi Ong Ling

„Der Mahayana-Ort, an dem Wünsche sich spontan erfüllen“

ist das Klausurzentrum S.H. des XVII. Gyalwang Karmapa, Ogyen Trinley Dorje, in Deutschland, und steht unter der Spirituellen Leitung des Khentschen Thrangu Rinpotsche. Es liegt in Halscheid, einem Ortsteil von Windeck, ca. 80 km ostwärts von Köln und ist von dort mit dem Auto oder der Bahn in ca. 1 Std. zu erreichen.

Außerhalb von Halscheid gelegen, mit weitem Blick über das reizvolle, abwechslungs­reiche Windecker Land, ist es ein Ort der Stille und des Friedens, der geradezu einlädt zur Meditation und inneren Einkehr.

Das Zentrum bietet vielfältige Klausurmöglichkeiten – von der klassischen 3-Jahresklausur bis zu 2-wöchigen Kurzzeitklausuren. Thrangu Rinpotsche hat dieser offenen Struktur zugestimmt, um möglichst vielen Praktizierenden unter den Gegeben­heiten des modernen Lebens die Möglichkeit zu geben, im Rahmen einer klassischen Dreijahresklausur an dieser ununterbrochen, in kürzeren Intervallen oder nur teilweise teilzunehmen, oder gar in diesem Rahmen eine Klausur mit eigener Praxis durchzuführen.

Lama Kunga Dordsche, der erfahrene Retreatmeister des Zentrums, gibt die erforderlichen Belehrungen und Anleitungen und steht für individuelle Gespräch zur Klärung von Fragen zur Verfügung.

Lama Dorothea Nett, die selbst eine Dreijahresklausur abgeschlossen hat und seit vielen Jahren als Psychotherapeutin und Dharmalehrerin arbeitet, wird den Klausurteil­nehmerInnen bei Bedarf mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Und Drub-lag Evelin, die ebenfalls eine Dreijahresklausur abgeschlossen hat, betreut die Klausuren als Geschäftsführerin organisatorisch und leitet bei Abwesenheit von Lama Kunga die Pujas, die gemeinsamen täglichen Meditations-Rituale.

Eine weitere Besonderheit ist vor allem für die verschiedenen Übungssequenzen des 3-jährigen Klausurzyklusses, dass Tibetisch-Kenntnisse nicht erforderlich sind. Alle für die Klausur benötigten Texte sind in englischer Sprache verfügbar und wurden bereits zum größten Teil ins Deutsche übersetzt. Audioträger gibt es leider nicht.

Veranstaltungen dieser Gruppe

  • Osterretreat Könchog Chidü – Guru Rinpoche-Praxis mit Lama Kunga (Meditationskurs)

    Thema
    Osterretreat Könchog Chidü – Guru Rinpoche-Praxis mit Lama Kunga
    Referent
    Lama Kunga Dordsche ist der Residentlama unseres Zentrums in Halscheid. Er wurde 1998 vom spirituellen Leiter des Zentrums, Khenchen Thrangu Rinpotsche, eingesetzt und lehrt seitdem dort und in anderen Zentren der Karma Kagyü Gemeinschaft e.V.
    Beginn
    Freitag, 29.03.2019, 19:00 Uhr
    Ende
    Dienstag, 02.04.2019, 14:00 Uhr
    Veranstaltungsort
    Klausurzentrum Karma Tekchen Yi Ong Ling
    Adresse
    Auf dem Kuppen 7, 51570 Windeck-Halscheid
    Veranstalter
    Klausurzentrum Karma Tekchen Yi Ong Ling
    Angemeldet von
    Beschreibung
    Die Guru Rinpoche-Praxis Könchog Chidü („Die Essenz der Drei Juwelen“) ist ein Terma-Text (Schatztext), der vom großen Tertön Rigdzin Jatsön Nyingpo enthüllt wurde und außerordentlich große Kraft besitzt, um Hindernisse zu beseitigen.

    Im „Gebet, das das Licht des Segens ausstrahlt“ (ein Hingabegebet an Guru Rinpoche), wird dies so beschrieben:

    „… Wie auch immer – in dieser degenerierten Zeit sind (diese Lehren) wie ein Juwel, das auf den Kopf einer giftigen Schlange gesetzt wird. Wenn ich in diesen unklaren, dunklen Zeiten von ganzem Herzen mit starker Sehnsucht ein Versprechen ablege, das die Tiefe der Vajra-Verpflichtung der Gottheiten der Drei Wurzeln, dann die außergewöhnliche Kraft der Lamas – der Halter der drei Arten der Übertragung -, der Yidams und der Vielzahl der Dakinis und des Ozeans der Dharma-Schützer aufrührt, als auch durch die Kraft des Unwandelbaren, Wahren, der Natur und der Interdependenz der Phänomene, möge der große Reichtum der Essentiellen Belehrungen hell strahlen, gerade so wie Sonne und Mond die Dunkelheit erhellen, und möge die Verdunklung ungerechtfertigter Angriffe zu einem Ende gebracht werden.
    Möget Ihr den Sieg dieser Tradition tiefer Wahrheit sichern!
    Die exzellente Tradition, übermittelt von Orgyen Rinpoche und den Wissenshaltern hat Macht über die drei Welten und unterwirft die drei Arten der Existenz. Sie ist universell siegreich und übertrifft alle Erscheinungen der Phänomene.
    Möge sie sich überall unvergleichlich verbreiten.“

    Kosten
    € 200 €, inklusive Unterkunft und Verpflegung


  • Belehrungen zu den 6 Yogas des Naropa – Teil 4 mit Lama Kunga (Meditationskurs)

    Thema
    Belehrungen zu den 6 Yogas des Naropa – Teil 4 mit Lama Kunga
    Referent
    Lama Kunga Dordsche ist der Residentlama unseres Zentrums in Halscheid. Er wurde 1998 vom spirituellen Leiter des Zentrums, Khenchen Thrangu Rinpotsche, eingesetzt und lehrt seitdem dort und in anderen Zentren der Karma Kagyü Gemeinschaft e.V.
    Beginn
    Freitag, 10.05.2019, 19:00 Uhr
    Ende
    Sonntag, 12.05.2019, 13:30 Uhr
    Veranstaltungsort
    Klausurzentrum Karma Tekchen Yi Ong Ling
    Adresse
    Auf dem Kuppen 7, 51570 Windeck-Halscheid
    Veranstalter
    Klausurzentrum Karma Tekchen Yi Ong Ling
    Angemeldet von
    Beschreibung
    Die Sechs Yogas oder Sechs Dharmas des Naropa (Naro Chödruk) stammen von dem indischen Mahasiddha Naropa (956-1040), einem der Vorväter der Kagyü-Linie des tibetischen Buddhismus. Zu den Sechs Yogas gehören Innere Hitze (Tummo), Illusionskörper (Gyulü), Klares Licht (Ösel), Traumyoga (Milam), Bewußtseinsübertragung (Phowa) und Zwischenzustand (Bardo)
    Kosten
    € 150 Euro inkl. Verpflegung und Übernachtung


  • Khorwa Dong Trug-Retreat mit Bardo-Puja mit Lama Kunga (Meditationskurs)

    Thema
    Khorwa Dong Trug-Retreat mit Bardo-Puja mit Lama Kunga
    Referent
    Lama Kunga Dordsche ist der Residentlama unseres Zentrums in Halscheid. Er wurde 1998 vom spirituellen Leiter des Zentrums, Khenchen Thrangu Rinpotsche, eingesetzt und lehrt seitdem dort und in anderen Zentren der Karma Kagyü Gemeinschaft e.V.
    Beginn
    Mittwoch, 29.05.2019, 19:00 Uhr
    Ende
    Sonntag, 02.06.2019, 14:00 Uhr
    Veranstaltungsort
    Klausurzentrum Karma Tekchen Yi Ong Ling
    Adresse
    Auf dem Kuppen 7, 51570 Windeck-Halscheid
    Veranstalter
    Klausurzentrum Karma Tekchen Yi Ong Ling
    Angemeldet von
    Beschreibung
    Khorwa Dongtruk, „Der die Tiefen von Samsara erschüttert“, ist eine Manifestation von Chenrezig, dem Buddha des Mitgefühls. Er ist von roter Körperfarbe und steht auf einem weißen Lotus.
    Die Praxis beruht auf einem Schatztext (Terma), der vom großen Tertön Chokgyur Lingpa (1829-1870) gefunden wurde. Sie ist eine besonders kraftvolle Praxis und beinhaltet einen Bardo-Teil, der dazu verhilft, das Bewusstsein von Verstorbenen in den reinen Bereich Amitabhas zu führen. Die erste Einweihung, die der 7-jährige Karmapa kurz nach seiner Inthronisierung im Jahr 1992 durchführte, war die für den stehenden, roten Chenrezig.

    In Halscheid ist es inzwischen schon Tradition, einmal im Jahr um Pfingsten herum ein Khorwa Dongtruk-Retreat durchzuführen. Im Rahmen des Rituals wird am Ende des Retreats eine Liste mit den Namen der Verstorbenen verbrannt. Wenn Ihr uns Namen von Verstorbenen mitteilt, nehmen wir sie gern in die Liste mit auf.

    Kosten
    € 200 Euro, inkl. Übernachtung und Verpflegung