Kamalashila Institut® für buddhistische Studien

DBU-Mitgliedsgemeinschaft - Was bedeutet das?

DBU-Mitgliedsgemeinschaft: Diese Gruppe ist Mitglied der »Deutschen Buddhistischen Union e.V.« (DBU) – dem übertradi­tio­nellen Dachverband der Buddhisten in Deutschland. Alle DBU-Mitgliedsgemeinschaften sind den ethischen Grundsätzen eines gemeinsamen buddhistischen Bekenntnisses verpflichtet.

DBU-Untergruppe: Es handelt sich um eine regionale Unter­gruppe einer DBU-Mitgliedsgemeinschaft.

Kein DBU-Mitglied: Hier können wir keinerlei Garantie für die Seriosität der Gruppe geben.

Tradition
Mahayana – Tibetisch
 
Karma Kagyü Linie (Mahayana und Vajrayana)
Diverse Angebote zur Meditation und Studienkurse auf der Grundlage buddhistischer Traditionen.
HauptlehrerIn
S.H. XVII. Gyalwang Karmapa, Dzogchen Pönlop Rinpotsche, Acharya Lama Kelzang Wangdi
Adresse
Kirchstr. 22a, 56729 Langenfeld/Eifel
E-Mail
Telefon
02655 – 93 90 40
Fax
02655 – 93 90 41
Kontaktperson
Tobias Röder
Homepage
Beschreibung
Das Kamalashila Institut ist der europäische Sitz S.H. Karmapa Urgyen Thrinley Dorje, eines der höchsten Lehrer des tibetischen Buddhismus und Oberhaupt der Karma Kagyü Linie. Wir sind Teil der Karma Kagyü Gemeinschaft Deutschland e.V., des deutschen Zweiges der Karma Kagyü Linie.

Unser Institut bietet die Möglichkeit Buddhismus, insbesondere der tibetischen Kagyü-Tradition, zu studieren und praktizieren. Das Zentrum wurde vor gut 30 Jahren als eines der ersten tibetisch-buddhistischen Zentren in Europa gegründet und hat seit zwölf Jahren seinen Sitz in der Eifel, nicht weit von Köln/Bonn und Koblenz. Vorrangig werden in Meditationspraktiken und Sichtweisen vermittelt, wie sie in der Kagyü-Tradition seit dem 10. Jhd. durch die Linienhalter weitergegeben wurden.

Neben einem umfangreichen Kursangebot verfügt das Institut über eine umfangreiche Bibliothek, einen Shop mit Tibetica und Fachliteratur sowie ein Café, das am Wochenende geöffnet hat.

Die Karma Kagyü Gemeinschaft, 1979 gegründet, steht unter der Schirmherrschaft S.H. des XVII. Gyalwang Karmapa Ogyen Trinley Dorje. In der Gemeinschaft sind neben dem Kamalashila Institut® und dem Klausurzentrum Karma Thekchen Yi Ong Ling in Halscheid die Stadtzentren in Hamburg, Bremen, Münster, Heidelberg, Bad Kreuznach, Vaterstätten (München-Ost) und München zusammengeschlossen, die von Ringu Tulku Rinpotsche bzw. Tenga Rinpotsche betreut werden. Sie bieten die Möglichkeit der regelmäßigen Praxis und des Studiums in der Karma Kagyu Tradition.

Veranstaltungen dieser Gruppe

  • 10.6 STUFEN DER MEDITATION, MODUL 2 Ein Einführungskurs mit Acharya Lama Kelzang Wangdi (Meditationskurs)

    Thema
    10.6 STUFEN DER MEDITATION, MODUL 2 Ein Einführungskurs mit Acharya Lama Kelzang Wangdi
    Referent
    Acharya Lama Kelzang Wangdi wurde 1970 in Bhutan geboren und hat 13 Jahre an der Karma Shri Nalanda Klosteruniversität in Rumtek / Sikkim studiert und unterrichtet. Von S.E. Gyaltsab Rinpoche, Sangye Nyenpa Rinpoche und Dzogchen Ponlop Rinpoche erhielt er viele Unterweisungen zur Lehre und Praxis des Dharma. 2004 ging Lama Kelzang zuerst in die USA, wo er im Rahmen des Nitartha-Programms bis heute unterrichtet, und kam dann nach Deutschland. Seitdem ist er im Kamalashila Institut Resident-Lama vor Ort
    Beginn
    Freitag, 04.10.2019, 19:00 Uhr
    Ende
    Sonntag, 06.10.2019, 14:00 Uhr
    Veranstaltungsort
    Kamalashila Institut® für buddhistische Studien
    Adresse
    Kirchstr. 22a, 56729 Langenfeld/Eifel (Rheinland-Pfalz)
    Veranstalter
    Kamalashila Institut® / Karma-Kagyü-Gemeinschaft Deutschland e.V.
    Angemeldet von
    Beschreibung
    „Ihr solltet wissen, dass alle Arten meditativer Versenkung der Shravakas, Bodhisattvas und Tathagatas in Shamatha und Vipashyana zusammen-gefasst sind.” Aus dem Samdhinirmochana-Sutra Im Buddhismus gibt es unzählige Meditationsmethoden, den Geist zu beruhigen, zu fokussieren, zu klären und zu schärfen. Sie führen dazu, im Geiste friedvoller, offener und gelassener zu werden und mit steigendem Gewahrsein höhere Wahrnehmungsebenen zu er-reichen. Die gesamte Vielfalt aller meditativen Techniken im Zusammenhang mit den verschiedenen buddhistischen Traditionen lässt sich jedoch in zwei Hauptmethoden zusammenfassen: Shamatha und Vipashyana. In den Sutren wird Shamatha als der einsgerichtete Geist und Vipashyana als höhere Einsicht mittels unterscheidender Untersuchung der Phänomene beschrieben. Das heißt, Shamatha ist dann gegeben, wenn der Geist sich auf ein Konzentrationsobjekt richtet und dort einsgerichtet verweilt, ohne abgelenkt zu sein. Vipashyana wird erklärt als die unterscheidende Weisheit, die Phänomene im eigenen Geist genau analysiert und differenziert.In ihrer vollendeten Form werden Shamatha und Vipashyana zur un-trennbaren Einheit. Sie befreien uns von den Fesseln konzeptueller Verblendung sowie den Fesseln emotionaler Verstörtheit, welche uns bisher in den niederen Daseinszuständen gefangen halten. Um höheren Daseinszustände zu erreichen, müssen wir uns also regelmäßig in der Meditation üben.In diesem Einsteigerkurs werden die verschiedenen Grundtechniken der meditativen Übung schrittweise erklärt. So eignet sich dieser Praxiskurs sowohl für Anfänger als auch für Meditierende mit Vorerfahrungen, die ihre Übung intensivieren und vertiefen möchte.
    Kosten
    € Kursgebühr mit vegetarischer Verpflegung: 190 €, Kursgebühr ohneVerpflegung: 140 €


  • 10.1 ACHTSAMKEITSTRAINING NACH DERMBSR-METHODE – EIN KOMPAKTKURS Stressbewältigung durch Achtsamkeit nach Dr. Jon Kabat-Zinn mit Angelika Wild-Regel (Workshop)

    Thema
    10.1 ACHTSAMKEITSTRAINING NACH DERMBSR-METHODE – EIN KOMPAKTKURS Stressbewältigung durch Achtsamkeit nach Dr. Jon Kabat-Zinn mit Angelika Wild-Regel
    Referent
    Angelika Wild-Regel ist Dipl.-Sozialpädagogin (FH) und MBSR-Kursleiterin (UMAS/Medical School/USA, TDI und Praktikum sowie Institut für Achtsamkeit, Köln). Sie begann ihre Achtsamkeitspraxis 1989 unter Anleitung buddhistischer Meister, darunter Ayya Khema. Heute fühlt sie sich verschiedenen tibetischen Lehrern sowie Thich Nhat Hanh sehr verbunden. Seit 2003 unterrichtet sie Kurse in MBSR sowohl bundesweit als auch in eigener Praxis in Bonn. www.mbsrbonn.de
    Beginn
    Dienstag, 08.10.2019, 18:00 Uhr
    Ende
    Sonntag, 13.10.2019, 13:00 Uhr
    Veranstaltungsort
    Kamalashila Institut® für buddhistische Studien
    Adresse
    Kirchstr. 22a, 56729 Langenfeld/Eifel (Rheinland-Pfalz)
    Veranstalter
    Kamalashila Institut® / Karma-Kagyü-Gemeinschaft Deutschland e.V.
    Angemeldet von
    Beschreibung
    Dieses fünftägige Kursprogramm basiert auf dem von Dr. Jon Kabat-Zinn entwickelten, achtwöchigen Mindfulness-Based Stress Reduction Programm (MBSR), das an der Stress-Reduction-Clinic in Massachusetts entwickelt und wissenschaftlich erforscht wurde.Besonderer Wert wird dabei auf eine gründliche Schulung von Acht-samkeit gelegt – als Möglichkeit der Gesundheitsprävention und der bereichernden Selbsthilfe.Die Kursinhalte im Einzelnen:·Achtsamkeitsmeditation im Sitzen, Liegen und Gehen·Sanfte Körperarbeit – Umgang mit Grenzen·Achtsamkeit im Alltag·Kurzvorträge, Gruppenarbeit, Impulse f. d. Übertragung in den Alltag·Kommunikation·Umgang mit Gedanken und Gefühlen·Achtsames stilles Gehen in den WacholderheidenDer Tag beginnt mit einer Morgenmeditation von 07.30 bis 8.30 Uhr und endet mit einer Abendmeditation von 20.00 bis 21.00 Uhr. Das MBSR-Programm wird in insgesamt acht Einheiten unterrichtet, die jeweils Vormittags von 10.00 bis 12.30 Uhr und Nachmittags von 15.00 bis 18.30 Uhr stattfinden. Am Ankunftstag wird von 19.00 bis 21.30 Uhr die erste Einheit unterrichtet. Bei schönem Wetter können Teile des Seminars in der Natur stattfinden, bitte entsprechendeKleidung mitbringen.Vor der Anmeldung erfolgt ein telefonisches Vorgespräch mit der Kursleiterin, bitte vereinbaren sie dieses vorab per E-Mail:mbsrbonn@t-online.de / www.mbsrbonn.de / Tel.: 0228-9086860
    Beginn: jeweils Dienstag, 18.00 Uhr (mit dem Abendessen)
    Ende: jeweils Sonntag, 13.00 Uhr (mit dem Mittagessen)
    m Kurspreis enthalten ist ein Skript und Übungs CDs (mp3). EineBezuschussung durch Krankenkassen ist möglich. Angelika Wild-Regel ist zertifizierte Kursleiterin bei der Zentralen Prüfstelle Prävention.
    Kosten
    € Kursgebühr mit vegetarischer Verpflegung: 375 €, Kursgebühr ohne Verpflegung: 250 €, Im Kurspreis enthalten ist ein Skript und Übungs CDs (mp3). Eine Bezuschussung durch Krankenkassen ist möglich.


  • 10.2 TONGLEN-PRAXISRETREAT Meditationen zur Entwicklung von (Selbst-) Mitgefühl mit Lama Yesche U. Regel (Meditationskurs)

    Thema
    10.2 TONGLEN-PRAXISRETREAT Meditationen zur Entwicklung von (Selbst-) Mitgefühl mit Lama Yesche U. Regel
    Referent
    Lama Yesche U. Regel unterrichtet buddhistische Lehren und Meditation im deutschen Sprachraum seit dem Ende einer Drei-Jahres-Klausur im Jahr 1990. Er war 16 Jahre lang ordinierter Mönch der Karma-Kagyü-Tradition. Noch vom XVI. Karmapa inspiriert (1977), gehört er zu den Begründern des Kamalashila Instituts und des Klausurzentrums in Halscheid. Seit 2005 betreibt er in Bonn zusammen mit Angelika Wild-Regel das Meditations- und Studienzentrum PARAMITA. www.paramita-projekt.de
    Beginn
    Mittwoch, 09.10.2019, 19:00 Uhr
    Ende
    Sonntag, 13.10.2019, 14:00 Uhr
    Veranstaltungsort
    Kamalashila Institut® für buddhistische Studien
    Adresse
    Kirchstr. 22a, 56729 Langenfeld/Eifel (Rheinland-Pfalz)
    Veranstalter
    Kamalashila Institut® / Karma-Kagyü-Gemeinschaft Deutschland e.V.
    Angemeldet von
    Beschreibung
    Tonglen bedeutet Annehmen und Aussenden und ist eine atem-basierte Meditation zur Entwicklung von Empathie und Mitgefühl. Nach über 20 Jahren der Vermittlung von Tonglen hat Yesche U. Regel ein Buch zur Tonglen-Praxis veröffentlicht (Tonglen-Praxis – Meditationen zur Entwicklung von Mitgefühl mit Meditations-CD), in dem er diese Mitgefühls-Meditation in einem Fünf-Schritte-Programm aufzeigt.Während dieser fünf Tage wird gemäß seinen Anleitungen ein Retreat durchgeführt. Aufbauend auf den Lehren des buddhistischen Geistes-trainings (Tib.: Lojong) und einer grundlegenden Haltung von Achtsam-keit (wacher Präsenz), werden in diesem Retreat Meditationsmethoden zur Entwicklung von Herzenswärme (Tib.: Metta / Maitri) und Mitgefühl (Tib.: Karuna) erläutert und angeleitet. An den ersten Tagen des Retreats wird auf einen achtsamen, freundlichen und mitfühlenden Umgang mit sich selbst Wert gelegt. Dieser wird dann zu einer altruistischen, also auf Andere hin ausgerichteten Geisteshaltung und Meditation ausgeweitet.Auch im therapeutischen und medizinischen Umfeld wurden die aus dem Buddhismus stammenden Meditationen als geeignetes Hilfsmittel zur Überwindung eines Mangels an Mitgefühl mit uns selbst erkannt. So wird heutzutage zur Entwicklung von Selbst-Mitgefühl / Self-Compassionermutigt. Doch auch das Mitgefühl für Andere kann helfen, die eigeneSelbstbezogenheit und die damit verbundenen negativen Gefühle aufzulösen.Teile des Tonglen-Retreats werden im Schweigen durchgeführt.
    LITERATUREMPFEHLUNG:Yesche U. Regel: »Tonglen-Praxis – Meditationen zur Entwicklung von Mitgefühl«; Pema Chödrön: »Tonglen«; Sharon Salzberg: »Metta Meditation. Buddhasrevolutionärer Weg zum Glück«; Karma Sönam Lhundrup: »Lojong«Über den Dharmashop im Kamalashila Institut zu beziehen (bittevorbestellen!), Tel. 02655-939050, www.dharmashop.de
    Kosten
    € Kursgebühr mit veg. Verpflegung: 300 €, Kursgebühr ohne Verpflegung: 200 €


  • 10.3 DZOGCHEN- & MAHAMUDRA-HERBSTRETREAT Die glücklichen Zwillinge mit James Low (Meditationskurs)

    Thema
    10.3 DZOGCHEN- & MAHAMUDRA-HERBSTRETREAT Die glücklichen Zwillinge mit James Low
    Referent
    James Low studierte viele Jahre in Indien tibetische Sprache, Literatur und Geschichte. Er erhielt Belehrungen von vielen hohen Lehrern, u. a. von Dudjom Rinpoche, und ist langjähriger Schüler von Chhimed Rigdzin Rinpoche. In Zusammenarbeit mit ihm übersetzte er viele bedeutende tibetische Schriften. Den Anweisungen seines Lehrers folgend, begann er 1980 den Dharma in Europa zu lehren. James Low lebt heute in London und arbeitet als Psychotherapeut, Ausbilder und Supervisor. Seine tiefe Einsicht in die Dzogchen-Lehren, seine überzeugende Präsenz und sein Verständnis der menschlichen Psyche, gewürzt mit kräftigem Humor, machen James Low zu einem außergewöhnlichen Lehrer. www.simplybeing.co.uk
    Beginn
    Samstag, 19.10.2019, 10:00 Uhr
    Ende
    Sonntag, 27.10.2019, 14:00 Uhr
    Veranstaltungsort
    Kamalashila Institut® für buddhistische Studien
    Adresse
    Kirchstr. 22a, 56729 Langenfeld/Eifel (Rheinland-Pfalz)
    Veranstalter
    Kamalashila Institut® / Karma-Kagyü-Gemeinschaft Deutschland e.V.
    Angemeldet von
    Beschreibung
    Dzogchen und Mahamudra ergänzen sich sehr harmonisch. Ihrewirkungsvollen Ansätze bieten uns wunderbare Metaphern, die uns auf sanfte und poetische Weise aus unseren starren Konzeptenherausführen können.Wir konzentrieren uns auf zwei Texte: Der Spiegel der strahlenden Offenbarung, einen Dzogchen-Schatztext von Nuden Dorje Drophen Lingpa Drolo Tsal und Das Mahamudra Upadesha von Tilopa. Neue Übersetzungen der Texte werden zum Selbstkostenpreis erhältlich sein.Neben den Belehrungen wird es viel Zeit zum Praktizieren geben.James Low lehrt in gut verständlichem Englisch. Es wird empfohlen, am gesamten Retreat teilzunehmen.Neben der festen Gebühr für das Kamalashila Institut gibt es im Verlauf des Kurses die Möglichkeit, dem Lehrer ein Dana zu über-reichen. Die Idee von Dana (Spende) ist es, seine Dankbarkeit für den Dharma auszudrücken. Es ist eine persönliche Antwort und diese wird durch das Nennen eines festen Betrages überschattet. Unsere Treffen sollten Großzügigkeit ausdrücken, den Flow des Gebens: wir alle gebenunsere Zeit und Energie, um zusammenzukommen, wir geben unsere fokussierte Aufmerksamkeit für das Studium und die Praxis, wir geben unsere Wärme und Verfügbarkeit, um eine harmonische Atmosphäre zu gestalten. In diesem Feld des Gebens können die Teilnehmer, wenn sie sich dazu bewegt fühlen, dem Lehrer zu einem bestimmten Zeit-punkt Dana in einem Umschlag (bitte mitbringen) überreichen.
    NFORMATIONEN ZUM RETREAT geben Eva-Maria Küchler (Tel. 02245-4689, em@kuechler-therapie.de) oder das Kamalashila Institut. Eva-Maria Küchler ist seit 1993 Schülerin von James Low und leitet in seinen Frühjahrs- und Herbstretreats die Atem- und Körperübungen an. Sie arbeitet als körperorien-tierte Psychotherapeutin und MBSR-Lehrerin in eigener Praxis in Köln.
    Empfohlener Anreisetag 18.10.2019 (bitte bei Anmeldung angeben)
    Kosten
    € Kursgebühr für d. Kamalashila Institut mit veg. Verpflegung: 331 € Kursgebühr für d. Kamalashila Institut ohne Verpflegung: 120 €