Buddhistisches Zentrum Schwäbische Alb der Karma Kagyü Linie

DBU-Untergruppe - Was bedeutet das?

DBU-Mitgliedsgemeinschaft: Diese Gruppe ist Mitglied der »Deutschen Buddhistischen Union e.V.« (DBU) – dem übertradi­tio­nellen Dachverband der Buddhisten in Deutschland. Alle DBU-Mitgliedsgemeinschaften sind den ethischen Grundsätzen eines gemeinsamen buddhistischen Bekenntnisses verpflichtet.

DBU-Untergruppe: Es handelt sich um eine regionale Unter­gruppe einer DBU-Mitgliedsgemeinschaft.

Kein DBU-Mitglied: Hier können wir keinerlei Garantie für die Seriosität der Gruppe geben.

Tradition
Mahayana – Tibetisch
 
Vajrayana (Karma Kagyü)
HauptlehrerIn
Karmapa Thaye Dorje, Shamar Rinpoche, Ole Nydahl
 
Thaye Dorje wurde als Tendzin Khyentse geboren. Er ist der erste Sohn des dritten Mipham Rinpoche, eines bedeutsamen Nyingma-Meisters. Seine Mutter, Dechen Wangmo, entstammt einem Adelsgeschlecht, das sich auf den sagenumwobenen König Ling Gesar zurückführt.
Offiziell wurde er vom 14. Künsig Shamar Rinpoche, Mipham Chökyi Lodrö, dem zweithöchsten Lehrer innerhalb der Karma Kagyü-Tradition, als Wiedergeburt des 16. Gyalwa Karmapa, Rangjung Rigpe Dorje,(1924–1981) anerkannt und erhielt von ihm den Namen Karmapa Trinle Thaye Dorje. Die Karmapas gelten als Tibets große Yogis und zählen zu den bekanntesten Persönlichkeiten des Buddhismus in Tibet. Die Reinkarnationslinie ihrer Tulkus reicht über 900 Jahre[1] zurück und ist älter als die des Dalai Lama. Der verstorbene 16. Karmapa, Rangjung Rigpe Dorje (1924–1981), war nicht nur einer der einflussreichsten buddhistischen Meister seiner Zeit, sondern auch maßgeblich an der Verbreitung der Lehren des tibetischen Buddhismus im Westen beteiligt.
Nach der Flucht aus Tibet im Jahr 1994 gemeinsam mit seiner Familie fand er in Indien sein neues Zuhause. Im Karmapa International Buddhist Institute in Neu Delhi wurde er im selben Jahr von Künsig Shamarpa der Öffentlichkeit vorgestellt. In der Folge durchlief er eine intensive Ausbildung der buddhistischen Sutras und Tantras unter zahlreichen namhaften Lehrern in Neu Delhi und am Shri Diwakar Vihara Buddhist Research and Education Institute in Kalimpong, Nordindien. Seine Lamas sind u. a. Künzig Shamarpa Mipham Chökyi Lodrö, Chobgye Trichen Rinpoche, Lüding Khenchen Rinpoche, Khenchen Trinle Paljor Rinpoche und Pewar Rinpoche Chime Dorje.[2] Von Meistern wie Prof. Gen Sempa Dorje, dem verstorbenen Topga Rinpoche und Khenpo Chödrak Rinpoche erhielt und erhält er seine philosophische Ausbildung. Ihm Jahre 2003 verlieh ihm Künsig Shamarpa den Titel eines Vidhyadhara,[3] der formal das Ende seiner Ausbildung bekundet. Der Karmapa Charitable Trust erklärte ihn darüber hinaus im Jahre 2006 offiziell zum gesetzlichen Erben des 16. Gyalwa Karmapa.[4]
Heute lebt, lernt und lehrt er die meiste Zeit wieder im Karmapa International Buddhist Institute seinem Hauptsitz. In der Zwischenzeit unternimmt er viele Reisen und setzt die Aktivität seines Vorgängers weltweit fort. Über 800 buddhistische Zentren und Klöster[5] der Karma-Kagyü-Linie in 60 Ländern betrachten den 17. Karmapa Thaye Dorje als ihr spirituelles Oberhaupt. Dazu gehört die zahlenmäßig große Diamantwegs-Organisation von Lama Ole Nydahl, die Zentren des Dhagpo Kagyu Mandala, die Zentren der Bodhipath-Organisation und viele andere.
Adresse
Wasserweg 4, 72813 St. Johann Würtingen
E-Mail
Telefon
07122-8296720
Fax
07122-8296766
Kontaktperson
Katrin und Andreas
Homepage
Beschreibung
tibet. Buddhismus, KKD/BDD, Diamantweg

Veranstaltungen dieser Gruppe

  • Meditation auf den 16. Karmapa (Meditation)

    Thema
    Meditation auf den 16. Karmapa
    Referent
    Die Meditation wird von einem Zentrumsmitglied geleitet
    Beginn
    Samstag, 30.03.2019, 20:30 Uhr (wöchentlich)
    Ende
     
    (Aus der Serie vom 25.02.2005)
    Veranstaltungsort
    Buddhistisches Retreat – Zentrum der Karma Kagyü-Linie Schwäbische Alb e. V.
    Adresse
    Wasserweg 4, 72813 St. Johann – Würtingen
    Veranstalter
    Buddhistisches Retreat Zentrum Schwäbische Alb der Karma Kagyü Linie [G1027]
    Angemeldet von
    Beschreibung
    Die regelmäßig am Freitag abend 20:30 stattfindenen Meditationen werden auf deutsch angeleitet und sind daher gut verständlich, sodass Besucher auch einfach „mal hereinschauen“ können.

    Die Karmapa Meditation:

    Hier meditieren wir auf den 16. Karmapa, den höchsten spirituellen Lehrer der Karma-Kagyü-Linie. Dabei sehen wir ihn nicht als äusseres Wesen, sondern als Verkörperung unserer eigenen, in uns liegenden Buddha-Natur.

    16. Karmapa Rangjung Rigpe Dorje (1924 -1981)

    Kosten
    € frei